Reparatur
repairs reparatur

.

REPARATUR & SERVICE

Unsere Meisterwerkstatt in Hamburg-Altona besteht seit 1992, in diesen 28 Jahren sind uns sehr viele verschiedene Instrumente zur Überarbeitung, Reparatur oder zur Règlage anvertraut worden. Während der langen Lebensspanne eines Streichinstruments oder Bogens müssen alle Elemente regelmäßig durchgesehen und gewartet werden, um in bestem spielfähigen Zustand zu bleiben - die individuellen Anforderungen und Fragestellungen unserer Kunden haben wir dabei stets als inspirierend erlebt...

Wir verstehen unsere Werkstatt als Full-Service-Werkstatt, führen also sämtliche anfallenden Arbeiten und Dienste für Ihr Streichinstrument aus:

Wenn Streichinstrumente oder Bögen in optimalem, spielfähigem Zustand bleiben sollen, müssen sie regelmäßig durchgesehen, gewartet und überarbeitet werden.

Diese normalen Überholungen und Reparaturen umfassen:


- Reinigen und Aufpolieren der Instrumentenlacke

- Randleimungen, Griffbrettleimungen, Halsleimungen

- neue Stege und Stimmstöcke sowie →Klangeinstellungen

- Einpassen neuer Wirbel oder Nachpassen alter Wirbel

- Ausbuchser aus Massivholz oder Spiralausbuchser

- Überarbeiten und Abziehen von Griffbrettern

- Anfertigung und Verleimung von neuen Griffbrettern aus Ebenholz oder Corène ©

- Leimungen von Deckenrissen und Bodenrissen

- Futter in Decke und Boden (wie z.B. Stimmfutter)

- Einpassen und Verleimen von neuen Bassbalken

- Halslagen-Korrektur oder komplettes Neuaufsetzen des Halses

- Halsanschäfter

- Retuschen und andere Lackarbeiten

- sowie →Bogenreparaturen.


Einpassen eines neuen Stimmstock
Restauration

.

RESTAURIERUNG

Geigen, Bratschen und Celli und ihre Bögen sind in erster Linie tägliches Werkzeug für den ausübenden Musiker und unterliegen einer schleichenden Abnutzung.

Meisterinstrumente stellen jedoch auch Kunstwerke an sich dar, die für die zukünftigen Generationen erhalten werden müssen. Sie sollen unversehrt bleiben und gut gepflegt werden, damit sie ihren Wert und ihre klanglichen Eigenschaften behalten.

Es ist unsere Aufgabe, die körperliche Struktur, die ästhetische Erscheinung und gleichzeitig den Klang der Meisterinstrumente zu bewahren - wir behandeln Ihr Meisterinstrument dementsprechend als historisches Kunstobjekt.

Bei Instrumenten mit einem größeren Unfallschaden oder mit historischen, schlecht reparierten Schäden sind manchmal aufwändige Restaurierungen nötig. Wir sprechen von Restaurierungen, wenn nicht nur ein einzelner Schaden repariert wird, sondern eine größere Instrumentenregion betroffen ist.

Durch eine Restaurierung kann man z.B. alte Risse wieder stabilisieren, eingefallene Wölbungen wieder rekonstruieren und verstärken oder Flächen mit stark abgenutztem Lack reinigen und retuschieren. Die ursprüngliche Struktur und ästhetische Erscheinung soll wiederhergestellt werden, und gleichzeitig soll die Originalsubstanz weitestgehend erhalten bleiben.

Wir können eine mehr als 25-jährige Erfahrung in der Restaurierung von Streichinstrumenten vorweisen, sprechen Sie uns gerne an, wenn an Ihrem Instrument größere Arbeiten nötig sind.

sound adjustments

.

KLANGEINSTELLUNG

Streichinstrumente verändern sich im Laufe der Jahre: die SetUp-Einstellungen, die vor Jahren gut funktioniert haben, können sich bei verändertem Klima oder nach jahrelangem Gebrauch als suboptimal erweisen.

Zunächst dokumentieren bei jedem Instrument den alten Zustand, um darauf wieder zurückgreifen zu können. Danach verändern wir im Dialog mit den Kunden die Einstellungen, um einen besseren Klang oder eine bessere Spielbarkeit aus dem vorliegenden Instrument herauszubekommen.

Wichtig ist, das ganze Instrument im Blick zu haben - es macht Sinn, zunächst offene Ränder und Risse, lose Hälse und Griffbretter nachzuleimen, bevor man sich an feinere Arbeiten setzt.

Klangeinstellungen können wir durch Verrücken des Stimmstocks, durch Veränderungen des Steges oder des Saitensatzes oder durch Veränderungen am Zubehör ausführen (Saitenhalter, Hängelsaite, Feinstimmer, Stachel) - all diese Teile tragen zum Klangeindruck mit bei und beeinflussen ihn!

Klangeinstellungen machen wir grundsätzlich nur nach Terminabsprache, sie werden genau wie alle anderen Reparaturen nach Zeit- und Materialaufwand abgerechnet.

sound adjustments 2

Hamberger Soundposts

Ein Hamberger- Soundpost ist ein höhenverstellbarer Stimmstock aus einem leichten Kunststoff-Polymer (kein Carbon!). Die kugelgelagerten Teller passen sich jeder Wölbung an, die Länge wird mit einer leichtdrehenden Schraube eingestellt.

Diese Stimmstöcke haben uns durch ihren klaren Klang und ihre feine Einstellmöglichkeit ohne schweres Werkzeug überzeugt.

Die Hamberger - Soundposts können in manchen Fällen hilfreich sein - z.B. wenn das Instrument zu undeutlich klingt oder nicht richtig anspringt.

 → siehe www.soundpost.com

hamberger soundposts
Bogenservice bow service

.

BOGENSERVICE

Der Bogen ist die verlängerte Hand des Streichers...

Für den Musiker ist die regelmäßige Wartung und Einrichtung seines Bogens

- mit optimalen griffigen Haaren und

- mit einem symmetrisch eingezogenen Bezug (der also links und rechts gleich starke Zugkräfte hat)  extrem wichtig.

• Bei jeder Wartung des Bogens wird bei uns auch der Zustand der Stange, der Kopfplatte, der Mechanik und des Leders kontrolliert: Kleine Abweichungen können noch mit wenig Aufwand korrigiert werden und wachsen somit nicht zu größeren Schäden an.

• Jeden Donnerstag ist bei uns Bogentag: Bringen Sie uns Ihren Bogen am Mittwoch oder am Donnerstag Morgen (9 - 1o:oo) zu uns, dann ist Ihr neuer Bezug, Ihr Leder oder Ihre neue Mechanik bis zum Abend fertig.

Für Kopfplatten oder andere größere Bogenreparaturen vereinbaren Sie bitte mit uns einen Termin.

bow hair

• Haare. Zum Thema Haare könnten wir ein eigenes Kapitel füllen (...).

Für uns kommen es die besten Haare zur Zeit aus Kanada, dies sind etwas stärkere Haare, die chemisch unbehandelt sind und die eine sehr griffige Oberflächenstruktur haben. Der Klang ist voll und cremig, sie haben wenig Nebengeräusche und halten ihre Griffigkeit deutlich länger als alle anderen Haarsorten. Die Bruchgefahr ist bei diesen Haaren ebenfalls sehr gering.

Jedes Bund neuer Haare, das wir bekommen, wird von uns zunächst auf eigenen Bögen getestet, um einen eigenen Eindruck von Spielqualität und Klang zu bekommen.

 

• Kopfplatten: Da Elfenbein ein international stark geschütztes Material ist, ersetzen wir gebrochene Kopfplatten mit gewebeverstärkten Hartkunststoff (Tip Armor®): Dieses ist noch stabiler als Elfenbein und kann zu schönen klassischen Formen verarbeitet werden. Armor-Tip ist mit seiner dezenten Gewebestruktur für jeden Zöllner eindeutig als Nicht-Elfenbein-Material erkennbar.

 

• Daumenleder: Für den Ersatz von beschädigten Daumenleder verwenden wir europäisches Ziegenleder, das es in verschiedenen Härtegraden und mit verschiedenen Prägungen gibt.

 

• Mechanik: Alte Bogenmuttern sind oft aus Messing, das sich nach Jahren des Gebrauchs abnutzt. Beim Ersetzen einer verschlissenen Mutter muss die geometrisch korrekte Ausrichtung von Schraube und Mutter kontrolliert und neu eingerichtet werden, damit die Mechanik weich und verschleißarm laufen kann. Als Material für neue Muttern verwenden wir nur Bronze, das wesentlich härter und langlebiger ist als Messing.

 

• Stangenbiegung: Stangendreher nach links oder rechts sind meist Folgen einer einseitigen Haarabnutzung: Wenn z.B. an der Spielkante zwanzig Haare gerissen sind, ziehen die übriggebliebenen Haare den Bogen bei jedem Spielen krumm...

Dann muss dringend der Bogenbezug erneuert werden, damit an der Stange wieder gleichmäßig gezogen wird.

Jahresüberholungen

.

JAHRES - ÜBERHOLUNG

Geigen, Bratschen und Celli verlieren bei guter Pflege nicht an Wert: nach Jahren des Spiels gewinnen sie eigentlich immer an Klangschönheit, an Samtigkeit und an Ausdruck hinzu. Dafür müssen sie auf jeden Fall regelmäßig gewartet werden, denn Stege, Stimmstöcke, Griffbretter Saiten und Wirbel unterliegen einer ständigen Abnutzung. Aber auch der Lack von Streichinstrumenten bedarf einer regelmäßigen Überprüfung und Überarbeitung, damit er seine Schutzfunktion erfüllen kann.

Für professionell genutzte Instrumente macht es Sinn, jährlich eine Durchsicht und Überholung durchzuführen, bei Amateuren empfehlen wir - je nach Gebrauch - eine Jahresüberholung etwa alle zwei Jahre:

Ähnlich wie bei einer Scheckheftuntersuchung beim Auto werden dabei alle Teile und alle Leimungen kontrolliert: nicht passende Stimmstöcke, verzogene Stege oder Wirbel werden in diesem Zuge nachgepasst oder optimiert. Abgenutzte Griffbretter werden wieder komplett plan gehobelt und mit Feinschliff auf Hochglanz poliert (siehe Bild oben).

Die Saiten sollten bei anspruchsvollem Gebrauch mindestens 1x im Jahr erneuert werden - auch wenn die heutigen Saiten aus hochfesten Kunststoffen oder die Stahlsaiten beim Cello kaum mehr reißen, werden sie doch mit der Zeit quintenunrein und kraftlos.

Der Lack muss regelmäßig komplett gereinigt werden und blanke Holzstellen müssen mit neuem Schutzlack versiegelt werden. Bei starker Lackabnutzung im Handstellenbereich empfehlen wir, eine Zargenschutzfolie aufzubringen.

Genauso wird der Bogen komplett durchgesehen, abgenutze Lackstellen nachlackiert, dazu kann die Mechanik neu justiert werden.  Siehe →Bogenservice.