...mehr Lack

mehr über Lack...

...das entscheidende Stradivari-Geheimnis?

So einfach ist es natürlich nicht. Eine einfache Fabrikgeige kann nicht mit einem top Geigenlack zu einer Stradivari werden, ... jedoch wird einfacher, harter Lack jede Klangschönheit eines Instruments verhindern.

Seit zwei Jahrzehnten sind die Hauptbestandteile und der Aufbau des klassischen italienischen Geigenlacks weitestgehend erforscht: es handelt sich um Harz/Ölverkochungen, wie sie schon in der römischen Enzyklopädie "Naturalis Historia" von Plinius beschrieben wurden.

Die Farbpigmente

Unser Öllack hat nach dem Kochen schon eine schöne goldbraune Farbe, ein Geigenlack wird jedoch dann erst perfekt, wenn er Pigmente enthält: Sie geben dem Lack weitere Farbe und Körper.

Farbpigmente fällen wir ebenfalls selber nach historischen Rezepten: Aus Krapp wird ein wässriger Auszug hergestellt, dieser wird mithilfe von Alaun und Pottasche zu einem stabilen, unlöslichen Pigment umgeformt.

Mit kleinen Veränderungen in den Temperaturen und den Metallsalzen kann man eine ganze Palette an leuchtenden Farben herstellen!

Foto rechts: Die Mikroskopie-Objektträger mit eingeschliffener Vertiefung fassen eine genau definierte Menge von Lack und Pigment: So kann ich die Intensität, Leuchtkraft und Transparenz der verschiedenen Pigmente sehr schön beurteilen.

Dieser Trick stammt stammt meinem australischen Freund und Kollegen Hugh Withycombe: Thanks a lot, Hugh, for the cutie with the cavity-slides!

Schon vor 20 Jahren haben wir damit begonnen, solche Öllacke zu kochen. Die hohen Kochtemperaturen und Rauchgase wären allerdings in unserer Hamburger Werkstatt nicht machbar, daher kochen wir diese Lacke gerne mit befreundeten Kollegen auf dem Lande...  

(-> Zusammenarbeit in Fertans)

Zugegeben - für das Kochen braucht man schon einiges an Zeit, aber die Arbeit lohnt sich:

Das Ergebnis ist ein Lack, der das Holz zum Leuchten bringt, eine samtige Oberfläche hat und der sich auf eine schöne Art abzunutzen vermag.

_____________________________

 

Adresse

address

 

Bahrenfelder Str. 15

22765 Hamburg - Altona

 

tel. 040 - 391277

_______________________________

 

Geschäftszeiten 

business hours:

 

Mo - Fr. 14 - 18:00

Sa. nach Absprache

Sat. by appointment


_________________________________

 

Mitglied in: 

member of:

VDG

Violin Society

    of America